Harry Potter und der Orden des Phönix von J.K. Rowling

Bedient sich J.K. Rowling an stereotypischen Bildern bzw. Vorurteilen?

Mehr zur Episode

In der ersten Folge reden Carsten und Jo über eines der erfolgreichsten Bücher schlecht hin, nämlich Harry Potter und der Orden des Phönix von J.K. Rowling. Die These der ersten Folge „Bedient sich J.K. Rowling an stereotypischen Bildern bzw. Vorurteilen?“ belegen sie anhand von Textauszügen, die sie vorlesen und danach genauer analysieren. Mit angenehm satirischem Touch kommen sie dem Problem von J.K. Rowlings Figurenzeichnung auf die Spur. Dazu fragen sie Berni Mayer (Autor), wie er beim Schreiben mit Stereotypen vorgeht, um einen Einblick in den Schaffensprozess zu erhalten. Mit Spiel, Spaß und Musik wird der Hörer in das Themengebiet literarische Stereotypen und Vorurteile entführt.

Ein Podcast von Carsten Jan Weichelt & L. A. Jo Döling.

Dieser Podcast entstand im Seminar "Podcast-Werkstatt" (WS 2019/2020) an der SRH Berlin University of Applied Sciences in Kooperation mit lautgut.


Das Seminar leitete Berni Mayer, Lehrbeauftragter für Webformate/Podcasts.

Weitere Episoden

Von Pinguinen und Drachen

Wenn Romanfiguren sich nicht mit ihrem Geschlecht identifizieren wollen

Ein Podcast von Studierenden der SRH Berlin University of Applied Sciences
Zur Podcast-Übersicht