#08 Gewalt und Geschlecht

Über Prostitution und die Nitribitt-Filme

Mehr zur Episode

Rosemarie Nitribitt war für ihre Verhältnisse eine erfolgreiche und ungewöhnlich selbstständige Geschäftsfrau. Aber Prostitution ist kein Alltags-Geschäft, weder für die Prostituierten, noch für die Gesellschaft. Deswegen tritt das Team von Dunkle Heimat einen Schritt zurück, um das große Ganze zu betrachten: Was sagt der Fall Nitribitt über das Frauenbild der Deutschen, damals und heute? Macht eine erfolgreiche Frau „Angst“? Und wie hält man diesen Beruf aus? Berni Mayer spricht mit Expertinnen wie der Soziologie-Professorin Prof. Dr. Juliane Karakayali oder der Autorin Nora Bossong, die für ihr Buch im Rotlicht-Milieu recherchiert und - soweit es ihr möglich war - mitgearbeitet hat. Außerdem trifft Berni Mayer Rolf Aurich, Redakteur der deutschen Kinemathek, der für ihn die Filme über die Nitribitt einordnet und erklärt. Wie wurde Rosemarie zu dieser Ikone? Und stimmt das Bild?


Dieser Podcast wird unterstützt von:




Mit dem Gutscheincode DUNKEL erhalten alle „Dunkle Heimat"-HörerInnen 20% Rabatt auf alle Hörbücher bei hugendubel.de

Einfach den Code beim Bezahlen eingeben.

Weitere Episoden

Dunkle Heimat Staffel 2

Nitribitt

Im November 1957 wird die Edelprostituierte Rosemarie Nitribitt ermordet in ihrem Apartment aufgefunden. Der Täter ist bis heute unbekannt. Die Spurensuche beginnt...
Zur Podcast-Übersicht